Berufliche Schulen Gelnhausen, Erweiterung
Kreisausschuss des Main-Kinzig-Kreises
2009-2012

LP 1-9
BGF 3.560 m²
BRI 14.175 m³

Teilnahme am Tag der Architektur 2013 der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen

Der Neubau erstreckt sich über 3 Vollgeschosse, einem Staffel- und einem Kellergeschoss. Erschlossen wird das Schulgebäude über den neu entstandenen Innenhof zwischen Bestand und Neubau. Der aus dem Bestand in den Neubau führende Flur weitet sich im Zentrum des neuen Kubus und lässt einen gemeinsamen Vorraum aller ihn umgebender Räume entstehen, zum Südwesten hin verjüngt er sich wieder und führt zur außen liegenden Fluchttreppe an der Westfassade, die mit einem Stahlseilnetz bespannt und anschließend begrünt wird. Die Haupttreppe des Gebäudes befindet sich unmittelbar neben dem Foyer an der Südfassade.

Die Farbigkeit der Lamellen greift das Farbkonzept des Innenraums auf: jedem Geschoss wurde eine Farbe zugewiesen, blau, grün, pink, gelb und orange. So findet im Inneren ein spannungsvolles Spiel zwischen der „rohen“ Oberfläche des Sichtbetons, den plakativen Farbflächen der Wände, Decken und Böden und den Bambusverkleidungen der Fensterlaibungen statt.